Nachhaltig heizen in Oberstrass

Am 28. September informierte die Stadt Zürich die Quartierbevölkerung über den Ausbau der Fernwärme in der Stadt Zürich, alternativen für ein für den Heizungsersatz und welche Beratungsangebote und Fördermittel der Bevölkerung zur Verfügung stehen.

Nach einer kurzen Begrüssung von Bettina Uhlmann moderierte Anja Tamburini von der Stadt Zürich den gut besuchten Informationsanlass zum Thema «Nachhaltig heizen in Oberstrass».

Silvia Banfi, Energiebeauftragte der Stadt Zürich, erläuterte den run 120 interessierten das Klimaziel Netto-Null, sowie den Ausbau der Fernwärme. Anschliessend zeigte der Energie-Coach Raffael Schiess die verschiedenen Alternativen der Gebäudesanierung und Heizungsersatz auf, bevor Clea Heizen, Projektleiterin Energieverbunde, Kleinstverbunde mit der Nachbarschaft als weitere Option für nachhaltiges Heizen darstellte. Darauf verwies Michaela Gonzales, Gartendenkmalpflegerin der Stadt Zürich, weiter auf die Anforderungen an die Gartendenkmalpflege. Abschliessend stellte Projektleiter Energie/Transformation Manuel Schmid die Fördermittel, sowie die Beratungsangebote der Stadt Zürich vor, um auch in Oberstrass nachhaltiges Heizen zu ermöglichen.

Die Expertinnen und Experten der Stadt Zürich stellen sich zum Abschluss der Veranstaltung den Fragen der Bevölkerung und standen an den verschiedenen Thementischen für Auskünfte zur Verfügung.

Ein gelungener Informationsanlass der Stadt Zürich in Oberstrass, zu welchem wir Ihnen noch einige Eindrücke teilen wollen.

Weiteren finden Sie die einzelnen Präsentationen im Anhang als PDF: Infoanlass_Nachhaltig heizen in Oberstrass